Skip to content

Informationen rund um den Weihnachtsbaumkauf

Ein schöner Weihnachtsbaum gehört für die meisten einfach zum Fest dazu. Er ist die markansteste Weihnachtsdekoration und der Platz, an dem sich die Familie zur Bescherung versammelt. christmas-tree-1086388_640Daher steht auch jedes Jahr aufs Neue die Frage im Raum, welcher Weihnachtsbaum es dieses Mal sein soll. Denn natürlich ist Christbaum nicht gleich Christbaum.

Ob Nordmanntanne oder Blaufichte, ob ein Baum aus heimischen Wäldern oder importiert aus Dänemark; die Weihnachtsbaum-Markt ist vielfältig und mit einem Durchschnittspreis von etwa 20 bis 45 Euro kann sich jeder seinen Wunsch-Christbaum aussuchen. Denn immer noch kommt für die meisten Weihnachtsfreunde nichts an einen echten Christbaum heran. Plastikbäume sind daher eher selten in den deutschen Haushalten zu finden.

Auf die Frische des Baumes achten

Je kürzer der Transportweg des Baumes, umso frischer kann dieser angeboten werden. Jeder kann selbst an einigen Merkmalen erkennen, wie frisch der Tannenbaum tatsächlich noch ist. Eine helle Schnittfläche lässt erkennen, dass der Baum noch nicht vor allzu langer Zeit geschlagen wurde. Andernfalls hat sich die Schnittstelle bereits gräulich-dunkel verfärbt. Darüber hinaus können die Nadeln des Baumes genauer in Augenschein genommen werden.

Bei einem frisch geschlagenen Baum sind die Nadeln noch deutlich weicher. Stechen sie dagegen in die Haut wenn man sie greift, spricht dies dafür, dass der Baum schon längere Zeit gelegen hat. Als angenehm weich werden vor allem die Nadeln der Nordmanntanne empfunden. Bei dieser Sorte muss auch nicht mit einem allzu schnellen Austrocknen gerechnet werden.

Im Übrigen lohnt es sich auch, sich beispielsweise beim Förster oder bei einer Baumschule zu erkundigen, ob eventuell die Möglichkeit besteht, in der Region seinen Weihnachtsbaum selbst zu schlagen. Dies kann zu einem schönen Erlebnis für die ganze Familie werden, wenn man sich selbst um die Beschaffung des Tannenbaums kümmert.

Möglichst lange Freude am Christbaum haben

Ist der Wunsch-Weihnachtsbaum schließlich gefunden, möchte man natürlich so lange wie möglich Freude an diesem haben. Damit er über den gewünschten Zeitraum frisch bleibt, sollte er erst möglichst kurz vor dem Fest in der Wohnung aufgestellt werden. Bis dahin lässt er sich an einem kühlen Ort lagern, mit dem Stamm in einem Eimer Wasser. Wasser benötigt der Baum auch, sobald er seinen Platz in der Wohnung gefunden hat.

Hierfür lassen sich im Handel Ständer finden, die mit Wasser befüllt werden können. Alternativ dazu kann der Baum auch einfach hin und wieder mit Wasser besprüht werden. Um ein Austrocknen zu verhindern, sollte ein Plätzchen gefunden werden, das nicht direkt neben der Heizung liegt.