Skip to content

Ein Hochbeet aus Gabionen – ein toller Blickfang

stones-840298_640-1Ein Gebionen Hochbeet, ist ein Gartenbeet, welches nicht ebenerdig angelegt ist, sondern größer als das herkömmliche Beet ist. Das Hochbeet aus Steinkörben bietet die Möglichkeit, Materialien, wie beispielsweise Gartenabfälle, die im Garten verrotten, selbst zu verwerten. Darüber hinaus wird ein Hochbeet aus Gabionen nicht umgegraben. Dadurch wird die Erdreichsschicht, sowie die vorhandene Fauna nicht durcheinander gebracht. Ein Hochbeet aus Gabionen bietet einige Vorteile.

Ein Vorteil ist, dass sich das Hochbeet früher erwärmt. Die Gartenabfälle werden optimal verwertet und das Gabionen Hochbeet kann auf einem nicht tiefgründigen oder nährstoffarmen Gartenboden errichtet werden. Zudem ist ein Hochbeet aus Gabionen ideal bei einer Schneckenplage. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Gabionen Hochbeet ohne anstrengendes Bücken bearbeitet werden kann. Zudem fühlen sich tief wurzelnde Pflanzen und auch andere Gemüsepflanzen in einem Gabionenhochbeet sehr wohl.

Anlegung eines Hochbeetes aus Gabionen

Idealerweise wird ein Hochbeet aus Gabionen kastenförmig in Nord-Südrichtung angelegt. Die Steinkörbe bilden die Einfassung und können aus Holz, sowie aus Platten aus Beton oder Blech bestehen. Ebenfalls aus Natursteinen kann das Gabionen Hochbeet bestehen. Das Material Holz hat eine begrenzte Lebensdauer, sodass Natursteine auf längere Sicht die bessere Alternative sind. Ein Gabionen Hochbeet anzulegen ist sehr sinnvoll, wenn die Humusschicht sehr dünn ist und sich darunter ein fester Untergrund befindet. Die Anlage eines Hochbeets aus Steinkörben kann auch auf gefliestem oder gepflastertem Untergrund erfolgen.

Bepflanzung des Hochbeets

Bevor das Gabionen Hochbeet bepflanzt wird, sollten umlaufende Rillen in das Erdreich gedrückt werden. Ideal ist es hoch wachsende Pflanzen in die Mitte zu pflanzen und niedrig wachsende Pflanzen an den Rand zu setzen, um die Bearbeitung des Gabionen Hochbeets zu erleichtern. Durch die regelmäßig Beigabe von Kompost, ist die Nährstoffversorgung gesichert. Verrotten die Pflanzenreste im Gabionen Hochbeet, sackt das Erdreich ab. Aus diesem Grund muss vor jeder neuen Bepflanzung Komposterde nachgefüllt werden. Das Beet aus Steinkörben errichtet sollte sich in der Nähe des Gartenschlauchs befinden. Dies erleichtert die Bewässerung enorm. In der warmen Jahreszeit muss das Gabionen Hochbeet sehr viel und regelmäßig gegossen werden, da die Erde durch den lockeren Aufbau rascher trocknet, als im herkömmlichen Gemüsebeet.